Meine 6 Stunden von Gols – mein erster Ultralauf

Nun liegt mein erster Ultralauf auch schon wieder hinter mir... Ich habe in den 6 Stunden von Gols in Summe 50 Runden = 50 Kilometer zurückgelegt ! Auf dem Gelände des Golser Volksfestes war eine 1-Kilometer-Runde zu laufen, wer am Schluss die meisten Runden absoviert hat, war der Sieger. Für mich ist es super gelaufen, das Wetter war zum Glück auf meiner Seite (aber nicht auf der Seite der Besucher). Nicht zu kalt und nicht zu warm, zwar windig, aber erträglich, und in der letzten Stunde hat es zu regnen begonnen. Da ich die Hitze beim Laufen nicht so sehr vertrage, war es also ideal für mich. Langsam loslaufen, mit einem Schnitt von rund 6:30 min/km, immer wieder kurze Pausen um Verpflegung aufzunehmen oder um die Kleidung zu wechseln. Oder auch nur um etwas Motivation von meinen beiden Betreuerinnen, von Gaby und meiner Tochter Christina, zu bekommen. Eigentlich vergehen die 6 Stunden relativ schnell. Die ersten zwei Stunden läuft man so dahin, Zeit- und Pulskontrolle, dann hat man das erste Drittel absolviert. Dann hat man die 3 Stunden Grenze erreicht, Halbzeit. Dann etwas durchhängen, dann kommt Stunde 4 und 5 und schließlich bricht die letzte Stunde an. Hier hat es dann zu regnen begonnen, für mich als Läufer der eher kühleres Wetter mag, ideal. Meine beiden Betreuerinnen saßen hingegen dick eingepackt unter dem Regenschirm.... Am Schluss ist es aber dann doch etwas zach (zäh) geworden, ich habe schon geglaubt, die 50 Kilometer nicht zu schaffen. Aber mit Zähne zusammenbeissen, die drohenden Krämpfe in den Waden ignorieren und laufen, laufen, laufen....ist es sich dann doch noch ausgegangen. Ich bin happy ! (Obwohl mir heute das Gehen schwer fällt...) Der Sieger, Dominik Pacher hat insgesamt 74 Kilometer, die Siegerin Karin Russ 73 Kilometer zurückgelegt ! Der Hauptbewerb bei den Golser Ultralauftagen war aber der 48-Stunden-Lauf ! Hier hat der Sieger, Thomas Plasser 313 Kilometer, die Siegerin Karin Sperrer 300 Kilometer abgespult ! Mein großes Kompliment an alle Teilnehmer !!! Die Fotos hat meine Tochter Christina, die mich die 6 Stunden gemeinsam mit Gaby betreut hat, aufgenommen ! Vielen Dank !!!

Ein Kommentar:

  1. Hallo Heinz,
    es gebührt dir der höchste Respekt! 1 Monat nach dem Marathon – WOW – finde ich ech cool!!!
    Liebe Grüße und weiter so,
    Alex

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.