Intervalltraining – jetzt kann es losgehen

Schön langsam ist es an der Zeit, das viele Grundlagentraining um das - von mir "sehr geliebte" - Intervalltraining zu ergänzen... Lag es bisher an den eisigen Temperaturen, die mich daran hinderten mich zu quälen, so ist es jetzt (manchmal) die Motivation nach einem anstrengenden Tag im Büro... Aber mit gutem Zureden (oder besser gesagt Zurufen) zum inneren Schweinehund ist doch einiges möglich. Also war dieses Mal das erste "ernsthafte" Intervalltraining der Saison 2013 angesagt. Es kann losgehen... 10 Minuten einlaufen, dann 8 x runde 800 Meter mit Puls an der anaeroben Schwelle, dazwischen Pause bis der Puls wieder auf ca 125 - 130 Schlägen war. Hat alles super funktioniert :) Das Intervalltraining wird jetzt jede Woche in den Trainingsplan eingebaut, immer mit leichten Steigerungen zur Vorwoche. Heute habe ich schon einen Tempodauerlauf über 12 Kilometer hinter mir und am Sonntag gehts wieder auf die Hauptallee zur ganz langen Einheit über mehr als die Halbmarathondistanz.
Beispiel Intervalltraining

Beispiel Intervalltraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.